Guatemala International- WINNER WINNER TACO DINNER!

Die Reise nach Guatemala war zwar sehr lang  und anstrengend, aber Carla und ich kehren mit guten Nachrichten nach Hause zurück und sind mehr als glücklich diesen Aufwand in Kauf genommen zu haben. Am Montag den 31. August haben Carla und ich die letzten zwei Einheiten in Mülheim absolviert, bevor wir dann Dienstag in der Früh den langen Trip nach Zentral-Amerika starteten. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an unsere Trainingspartner und Freunde aus Mülheim, die uns in unseren letzten Einheiten so super unterstützt haben und die uns in allen Belangen immer zur Verfügung stehen und helfen. Ohne euren Support wäre alles deutlich schwieriger. DANKE!

Nach ca. 19 Stunden Anreisezeit sind wir Dienstagabend in Guatemala City angekommen und gönnten uns direkt unseren langersehnten Schlaf. Die ersten beiden Tage (Mittwoch und Donnerstag) ging es für uns darum sich an die zentralamerikanischen Zeitzone (8Stunden später) anzupassen und uns an den Höhenunterschied zu gewöhnen. Wie macht sich das bemerkbar? Der Druck auf der Lunge, die schnellen Bälle, der größere Hunger (zumindest bilde ich mir das ein)... all das sind spürbar veränderte Umstände, die der Höhe zu zuschreiben sind. Nach der kurzen Eingewöhnungsphase ging es dann Freitagabend endlich für uns los und es war zu dem Zeitpunkt schon klar, dass das Turnier nur bis Samstag geht, da am Sonntag Wahlen in Guatemala stattfinden würden und daher Sportverbot herrschte. Nach einem Freilos konnten wir problemlos die erste Runde gewinnen und am Samstag folgte dann das Halbfinale und Finale. Das Halbfinale gewannen wir gegen die kanadische Paarung Bruce/Chan zu 18 und 19. Ein wenig deutlicher als die letzte Begegnung, die wir nur knapp in 3 Sätzen für uns entscheiden konnten. Im Finale warteten die Amerikanerinnen Obanana/Lee auf uns, welche sich in der Weltrangliste nur einen Platz hinter uns befinden. Es war klar, dass das kein Selbstläufer wird, wir da mit viel Spirit und Kampfgeist reingehen müssen und fokussiert unsere Leistung abrufen müssen um diesen hartnäckigen Gegner zu schlagen. Und so kam es dann auch. Nach einem guten ersten Satz führten wir im zweiten Satz sogar mit 16-11, doch die amerikanische Paarung kam zurück und hatten sogar einen Satzball. Diesen konnten wir aber abwehren und das Spiel dann in Verlängerung (24:22) für uns entscheiden. Bedingt durch die schnellen Bälle hat sich das Spiel im Midcourt abgespielt, eine aggressive Beinarbeit nach vorne war der Schlüssel zum Sieg. Dank unseres Coaches Ingo Kindervater wurden wir auch immer wieder ermutigt unsere Taktik und Spielweise beizubehalten und sie bis zum Ende durchzuziehen. Der Input von hinten war wichtig und gut. Den Matchpoint könnt ihr euch angucken indem ihr auf den untenstehenden Link klickt.

Danke für all die Unterstützung und Glückwünsche, die wir von euch erhalten haben. Jetzt geht’s ab nach Hause und dann weiter nach Belgien zum nächsten Challenge. Unserer nächsten Challenge!


https://vimeo.com/138471891

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Mia Chabolla (Mittwoch, 01 Februar 2017 23:55)


    Hello, after reading this remarkable piece of writing i am too glad to share my know-how here with friends.

  • #2

    Catherina Mcqueeney (Freitag, 03 Februar 2017 13:56)


    Excellent blog you have got here.. It's hard to find good quality writing like yours nowadays. I really appreciate individuals like you! Take care!!

  • #3

    Harold Lettinga (Freitag, 03 Februar 2017 16:47)


    Unquestionably believe that which you said. Your favorite reason seemed to be on the internet the easiest thing to be aware of. I say to you, I definitely get irked while people consider worries that they plainly don't know about. You managed to hit the nail upon the top and also defined out the whole thing without having side effect , people could take a signal. Will likely be back to get more. Thanks

  • #4

    Cheyenne Leeks (Montag, 06 Februar 2017 12:58)


    I am sure this post has touched all the internet people, its really really fastidious post on building up new website.

  • #5

    Dewey Magby (Montag, 06 Februar 2017 14:30)


    I used to be suggested this website by way of my cousin. I'm no longer certain whether this post is written via him as nobody else know such specific about my trouble. You're wonderful! Thanks!